hairdresser-489915_200
Arganölherstellung









logo_hairfan-230

Arganöl - Arganölherstellung

Die kostbaren Arganmandeln wachsen am Arganbaum, welcher wiederum ausschließlich im südwestlichen Marokko vorkommt. Anbauversuche in anderen Regionen dieser Erde sind bislang gescheitert und somit gibt es nur ein begrenztes Vorkommen. Zusätzlich kommt hinzu, dass man die Argannüsse, welche wiederum die Arganmandeln beinhalten nicht einfach vom Baum pflücken kann wie zum Beispiel einen Apfel, da die Nüsse mit stacheligen Dornen und Blättern vor Angriffen geschützt sind. So bleibt nichts anderes übrig als zu warten, bis die reifen Früchte auf den Boden fallen.
arganoel_300-53-400
Wenn es soweit ist, werden die Früchte aufgesammelt, das Fruchtfleisch entfernt und anschließend die die äußere harte Schale mit Steinschlägen zerstört um an die wertvolle Arganmandel zu gelangen. Anschließend werden die Mandeln in einem mühseligen Verfahren per Hand gemahlen und letztendlich das kostbare Öl gewonnen.

Die Arganölherstellung versorgt mitunter ganze Dörfer, insgesamt leben von der Arganölherstellung indirekt knapp 2 Millionen Menschen in Marokko.

Wer sich in seinem Urlaub im südwestlichen Marokko befindet sollte sich unbedingt einmal die Herstellung mit eigenen Augen anschauen. Die Berber sind sehr aufgeschlossen und freundlich, so dass Sie keine Angst haben müssen, abgewiesen zu werden. Vielleicht dürfen Sie ja auch mal selbst Hand anpacken!

Die Verwendungsmöglichkeiten des Arganöls
…sind so vielfältig wie bei kaum einem anderen Öl. Arganöl enthält einen hohen Anteil an Vitamin E und ungesättigten Fettsäuren und gilt daher als sehr gesund. Ausgiebige Verwendung findet es in der (kalten) Küche zum Verfeinern von Salaten und anderweitigen kalten Gerichten und ganz stark vertreten ist es in der Welt der Kosmetik. Dabei kann es zur Haut- als auch Haarpflege gleichermaßen verwendet werden.

Es eignet sich wunderbar als Ergänzung zum prickelnden Körperpeeling, einer pflegenden Gesichtsmaske oder einfach nur zum eincremen bzw. einölen als intensiver Feuchtigkeitsspender.  Auch in der Haarpflege ist es sehr beliebt und wird gerne und häufig zur Haarkur oder Ergänzung zur Haarwäsche verwendet.

Arganöl gibt es in 2 verschiedenen Sorten: aus gerösteten und aus ungerösteten Argankernen. Der Unterschied befindet sich im Geschmack, dass geröstete Öl hat ein intensives, nussiges Aroma und wird daher häufig in der Küche genutzt, dass ungeröstete Öl hingegen ist relativ geruchs- und geschmacklos und findet daher seinen Einsatz häufiger in der Kosmetik.

Und wie teuer ist nun das Arganöl?
Aufgrund der Tatsache, dass die Arganbäume ausschließlich in einem begrenzten Gebiet vorkommen und die Herstellung sehr zeitaufwändig in Verbindung mit mühevoller Handarbeit ist und das Öl letztendlich Inhaltsstoffe in einer Kombination wie bei keinem anderen bekannten Öl beinhaltet, ist der Preis im Vergleich zu „Massenölen“ wie Olivenöl relativ hoch: 1 Liter kostet im Schnitt 80 – 140 €, je nachdem in welchen Gebinden und welcher Sorte man es einkauft.

Wer sich in Marokko aufhält sollte es selbstverständlich frisch direkt vom Hersteller kaufen. Zum einen ist es billiger als andernorts und zum anderen kann man sich auf die Qualität 100%ig verlassen.

Wer sich das Öl in Deutschland kauft sollte auf einen seriösen Anbieter acht geben, Arganöl hat leider seinen Preis und nicht selten wird verschnittene Ware (Arganöl gemischt mit anderen, minderwertigen Ölen) zum Preis von reinem Arganöl angeboten.

Weitere Informationen zum Thema
Arganöl ist ein ziemlich komplexes Thema worüber schon ganze Bücher geschrieben worden sind. Dass alles in einen Beitrag zusammenzufassen ist quasi unmöglich. Wer weiterführende Informationen zu diesem Thema wünscht, dem können wir einen Besuch des Portals Arganoel-Zauber.de empfehlen.

Dort erhalten Sie noch mehr Hintergrundwissen, Tipps & Tricks zur richtigen Anwendung und können letztendlich auch Arganöl in bester Qualität schnell und einfach online kaufen: zu Arganoel-Zauber.de
___

[Impressum Friseurbedarf]